Monate: Mai 2016

Spaghettidisaster – The Italian Job! Chaos-Familienserie No.4

Die weiße Tischdecke ist voll beschmiert mit Tomatensoße, die Spaghetti hängen den Tisch runter und Mamas Nerven liegen blank. Da möchte man einmal im Jahr wie eine normale Familie in ein Restaurant gehen und gemeinsam essen aber nicht mit den Kleinen. Die haben nämlich viel zu sehr Spaß am Spaghettimalen und rumschreien. Da hilft es auch nichts sich von den Pärchen am Nebentisch, das sich schon beim Kellner beschwert, zu verstecken.   Klickt ins Making-of-Video vom Familienchaos-Shooting:   Merken

Das Revier der Eltern vollständig eingenommen! Chaos-Familienserie No. 3

Der Frühstückstisch immer noch nicht abgeräumt, der Nachwuchs hat sich im Wohnzimmer breit gemacht. Die Eltern völlig K.O. und es ist noch nicht mal 12 Uhr. Wer kennt das nicht? Und genau das möchte ich zeigen und zwar mit Humor, Witz und viel Spaß. Keine super saubere Wohnung, die ich vorfinde und mich nicht jedesmal frage: „Wie machen die das? Ich schaffe das nie!“ Ich bin schon froh, dass das Spielzeug meiner Söhne größtenteils in ihrem Kinderzimmer bleibt.   Ich will das Leben fotografieren. Zwar inszeniert, aber doch nicht gestellt. Denn was steht ist ein Grundkonzept. Und den Rest macht ihr. Das ist das Leben, wie es passiert. Niemand soll oder muss still irgendwo sitzen. Die Kinder und auch die Eltern werden zwar instruiert, wie der grobe Ablauf ist. Aber wie die Familien es letztlich machen und was ich dann fotografiere, kann man nie genau wissen. Für mich ist es jedesmal unheimlich spannend und genau das macht mir am meisten Spaß. Ich liebe diese inszenierten Shootings mit sehr großem Spontanitäts-Charakter. Wer Lust auf so ein Shooting hat, bekommt …