Babyglück
Kommentare 1

Lange ist es her…. – Mein erster Beitrag (vor Blogveröffentlichung)

Lange habe ich nichts geschrieben. Immer wieder habe ich mir den Kopf zerbrochen, was kann ich in den Newsletter schreiben, wie kann ich ihn interessant gestalten. Ohne euch zu langweilen mit den immer gleichen Sätzen: „Schaut mal, dieses süße Baby!“
Jedes Mal habe ich mich durch den Text gequält, dachte nach, was würde ich toll finden? Eine einzige Schinderei.

Meine Leidenschaft ist die Fotografie. Das weiß ich, seit ich 5 Jahre alt war. Die Glücksmomente von Familien festhalten, das ist meine Passion.

Zu Beginn des Jahres habe ich einige Entscheidungen getroffen, mehr dazu später. Und so kam es fast von selbst, dass ich viel gelesen und mir vieles angeschaut habe. Von mir selbst, um es Revue passieren zu lassen, aber gerade auch von anderen Kollegen und Kolleginnen. Was berührt mich daran am meisten – erobert mein Herz – war meine brennendste Frage. Und das war eigentlich auch schon die Essenz: Was im Leben erobert mein Herz?

Das waren die Beiträge, die sich ehrlich anfühlten – in denen sie von sich und Ihrer Leidenschaft erzählten. Das waren die Bilder, die die innigen Momente von euch und euren Kindern zeigten. Familienglücksmomente eben. Jene Momente die in unseren Herzen bleiben und uns erfüllen, uns glücklich machen.

Ja, das klingt vielleicht kitschig. Ich weiß. Aber ich glaube, so bin ich nun mal. Bilder, Filme, Musik und Texte, die uns berühren, an die erinnern wir uns, weil sie eine Platz in unserem Herzen gefunden haben.

Ich bin immer wieder gerührt, wenn ich mir meine alten Fotoalben anschaue. Denn ich hatte das Glück, dass meine Mutter damals schon sehr viele Fotos von mir und meiner Schwester gemacht hat und es ist doch immer wieder schön, sich diese Bilder anzuschauen, zu schmunzeln, die ein oder andere Träne weg zu drücken, oder einen Lachanfall zu bekommen, weil man seinem 16 Jahre altem absolut chaotischem selbst entgegenblickt.

Was ich in Bildern festhalten möchte, sind diese Momente. Und ich möchte darüber schreiben. Ich möchte erzählen, wie es ist, tagtäglich mit Familien und Kindern zu tun zu haben und wie schön, oder auch anstrengend es sein kann.

Ich möchte meine Geschichten mit euch teilen. Unaufdringlich, ehrlich und vielleicht zum Lachen oder für ein paar Glückstränen.

In meinem neuen Blog werden diese Geschichten zu lesen sein. Über die Fotografie, über meine Shootings mit euch und das Leben als Familien-Fotografin und vielleicht auch über das Leben als Mama. Denn meine beiden Jungs(8 und 2 Jahre alt) bieten genug Stoff fürs Papier.

Eine Geschichte wie von dieser Familie hier. Glücklich und Schön. Ich lass das auf mich zukommen. Mein Blog ist zwar noch in Arbeit aber er wird in Kürze online gehen.

Was denkt ihr darüber? Schreibt mir doch.

1 Kommentare

  1. Kira Pozar sagt

    Liebe Jannette,

    die Bilder deines Familien Shootings haben mich total erreicht!
    Was für eine schöne Stimmung!
    Super eingefangen und doch natürlich.
    Schöne Inspiration.
    Tolle Familie!

    Das wird bestimmt nicht das letzte Mal sein, dass ich dich gebucht habe.
    Die Handschrift deiner Arbeit bringt das besondere hervor.
    Dabei ist die Stimmung die größte Herausforderung, die das Motiv verkörpert.
    Deine Bilder erzählen immer eine Geschichte.
    Das gefällt mir gut.
    Das macht deine Arbeit besonders.

    Fashion, Glamour, glatt, perfekt können viele!

    Weiterhin viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*