Monate: November 2017

Von Anfang an nur Fotos im Kopf! – Wie war das eigentlich bei mir!

Auf meiner Website gibt es schon einen kleinen Einblick darin, wie ich Kinder- und Familienfotografin wurde, aber so richtig von Anfang an und mit allen Facetten habe ich das nie erzählt. Es wird also Zeit. Denn immer wieder kommen Fragen. Das erste Mal als ich eine Spiegelreflexkamera sah, war ich 5 Jahre alt. Das war 1986. Ich stand im Wohnzimmer und meine Mutter kam mit dieser Kamera gerade nach Hause. Brandneu, eine EXA 1b mit einem 50mm Objektiv. Ich wollte sie sofort haben und Bilder damit machen. Ich war Feuer und Flamme und es war um mich geschehen. Sie sagte aber: „Nein! Du lässt sie nur fallen!“ Wochenlang musste ich diesen Satz hören. Meine Mutter musste letzlich einsehen, dass ich nicht aufgeben würde und sie gab mir die Kamera in die Hand. Diesen Moment werde ich nie vergessen. Was für ein schweres Teil und dieser starre Blitz den sie dann auch noch anbaute und mir erkläre was der macht. Die Sonne schien mir auf den Rücken durch das Fenster und in der Küche brutzelte mein Vater das …

Ganz stolze große Schwester und Familienglück pur!

Anfang Oktober habe ich euch von dieser tollen Familie und ihrer süßen kleinen Hochzeit erzählt. Nun möchte ich euch die Familienfotos zeigen, die mit dem Familienzuwachs einen Monat später im Familienfotoshooting entstanden sind.   Wenn ich mir die Bilder so anscheue, bekomme ich immer noch diese Glücksseligkeit. Ach wie schön. Ich freue mich immer so sehr, euer Familienglück in Bildern festhalten und so nah miterleben zu dürfen. Vielen Dank dafür. Eure Jannette   Hier die Hochzeit der beiden einen Monat zurvor: Ein Traum-Hochzeitsshooting im August und das benutzen von euren Bildern Merken Merken Merken Merken Merken Merken