Kinder- & Familienwelt
Schreibe einen Kommentar

Der emotionale Wert von Familienbildern!

Auch ich versuche meine Familie einmal im Jahr vor die Kamera zu bringen. Denn so schnell verändert sich eine Familie. Eben war erst die Geburt meines großen Sohnes, dann auf einmal die Einschulung und nun ist er in der vierten Klasse.

Uns liegt viel daran die Zeit festzuhalten, Momente einzufrieren die wir als schön empfinden und an die wir uns gern erinnern und eben solche Erinnerungen in eine konservierte Form zu bringen. Videos, Musik, die Kunst an sich hilft uns sehr dabei. Fotos gehören definitiv dazu.

Es ist einfacher geworden Bilder von den alltäglichen Dingen, aber auch von den außergewöhnlichen Momenten die uns geschehen zu machen. Nicht wie meine Mutter, die sich 1980 eine Spiegelreflexkamera kaufte, die Grundkenntnisse erlernte und damit unsere Familienmomente festhielt die sie für wichtig erachtete um dann auch noch zwei Wochen auf die Papierabzüge warten zu müssen.

Trotzdem sind professionelle Familienfotos nicht weniger wichtig geworden. Es gibt Mamas und Papas die Möglichkeit selbst mit auf den Bildern zu sein und diese Zeit der Familie festzuhalten. Zusammen auf einem Bild – mit den Menschen die man so sehr liebt.

Und so hat es auch diese Familie hier gemacht. Letztes Jahr, wenige Tage nach der Geburt ihrer Tochter, haben wir die ersten Bilder gemacht. Nun ist die junge Dame fast ein Jahr und ihre Eltern wünschten sich ein erneutes Fotoshooting auf dem alle Familienmitglieder zu sehen sind.

Das ist schon ein Jahr her! War mein erster Ausruf, als die Mama mir schrieb. Es war ein klarer kalter Wintertag und die Sonne schien unheimlich schön. Ich erinnerte mich genau.

Nun krabbelte sie munter hinter uns her. Sie war sehr aufgeweckt und neugierig was wohl so passieren wird. Zu Beginn war sie gar nicht davon abzubringen in meine Kamera zu schauen. Und solange das so ist, nutze ich auch gern diese Gelegenheit und mache Bilder auf denen sie den Betrachter des Bildes anschaut.

Aber irgendwann sind auch die neugierigsten Kinder abgelenkt oder an anderen tollen Dingen die es zu entdecken gilt interessiert. Außerdem sind Mama und Papa immer noch die Größten. Somit wurde gekuschelt, getobt und geblödelt.


Und wie ich es liebe, wenn Eltern sich vor meiner Kamera trauen die Ulknudel zu spielen. Einfach weil sie es gerne für Ihre Kinder machen und jede Möglichkeit nutzen, ihren Kindern ein Lachen abzuringen. Was wirklich nicht schwer ist, weil es einen selbst so glücklich macht.

Das sind die Situationen für die ich brenne und ich glücklich bin dabei sein zu dürfen um diesen Familienmoment für immer festzuhalten.

Da hüpft mein Herz und manchmal verdrücke ich mir auch die eine oder andere Träne und bin wieder mal froh mich hinter meiner Kamera verstecken zu können.

Denn das sind die Dinge die ich mit meinen Jungs genauso liebe und manchmal wünsche ich mir dann auch, dass jemand da ist und genau in diesem Moment auf den Auslöser drückt.

Liebe Grüße

Jannette 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*