Babyfotoshootings, Shooting-Vorbereitung
Schreibe einen Kommentar

3 Basics für eine gelungene Familienreportage!

Manchmal denkt man, man müsse weiß Gott was alles machen, um ein bisschen Harmonie in sein Leben zu bringen. In meinem Fall, in die Familienreportage. Dabei reichen oft kleine Dinge aus und schon strahlt die Welt wieder in hellem Glanz.

Meine 3 Tipps die du vor deinem Familienshooting sicherstellen kannst.

ICH HAB HUNGER!

Was passiert mit der Laune, wenn man hungrig wird? Mal ehrlich, macht hungrig eigentlich noch irgendwas so richtig Spaß? Hungrig kann man einfach nichts wirklich mehr so richtig genießen und auch für andere wird man irgendwann ein wenig zu miesepetrisch. Das hat jeder schon mal erlebt.

Und so ist das auch bei einer Familienreportage. Hungrig und Shooting, kann ganz schön schwierig werden. Dabei muss es gar nicht viel sein, zum Beispiel reichen ein belegtes Brot und eine Banane aus und schon knurrt der Magen nicht mehr ganz so laut. Die Laune verbessert sich und weiter kann´s gehen.

ICH BIN GAR NICHT MÜDE!

Wer kennt das nicht? Die Kinder wachen plötzlich nicht erst um 7 sondern schon um 5 Uhr auf. Oder man kann einfach nicht einschlafen, liegt wach und dann klingelt schon wieder der Wecker.

Das kann ganz schön an der Laune knabbern. Auch hier reicht eine halbe Stunde manchmal aus. Wenn man es sich einrichten kann, die Tür hinter sich abschließen kann und sich für eine halbe Stunde hinlegt, dann fühlt man sich danach gleich viel besser. Die Konzentration ist wieder da und das Leben wirkt plötzlich freundlicher, angenehmer und viel lockerer.

Familienreportage
Familienreportage
Familienreportage

CHAOS IM RAUM = CHAOS IM KOPF!

Ich weiß, mit Babys und Kindern ist es nicht immer leicht Ordnung zu halten. Aber du wirst dir selbst danken. Ein ordentliches Zimmer macht am Ende schöne Familienfotos.

Natürlich fotografiere ich an Dingen vorbei, sodass diese hier und da, aus dem Fokus verschwinden. Es muss nicht super aufgeräumt sein, da ich manches mit Absicht im Bild lasse, um den Charakter euer Wohnung mit euch zusammen zu zeigen. Daher ein paar Worte, was genau ich eigentlich meine.

Handys, Laptops und andere technisches Geräte sowie deren Ladekabel, unschön gestapelte Zeitungen und Bücher, Geschirr das stehen geblieben ist, schiefe Bilderrahmen oder zu viel Spielzeug auf dem Boden (ein wenig ist immer okay).

Dies sind alles Details, die den Hintergrund unruhig werden lassen. Aber man darf schon sehen, wie schön deine Wohnung ist und dass du darin wohnst. Räume also nicht zu sehr auf. Der Zeitungsstapel ist auch schön, wenn er einfach nur geordnet ist. Ich glaube du bekommst die Idee.

Familienreportage
Familienreportage
Familienreportage

Liebe Grüße

Jannette

Jannette Kneisel

Baby- und Familienfotografin

mail@jannettekneisel.de

0177. 77 33 665

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*