Babyshooting
Schreibe einen Kommentar

Das lustigste Babshooting, was ich jemals hatte

Es ist der letzte heiße Tag im August – 36 Grad – und ein Hauch von Kleidung auf dem Körper. Wir alle trotzen der Hitze.

Ich habe ein Babyshooting zu Hause bei dieser Familie. Der kleine Bruder ist gerade ein paar Monate alt und der große wurde eine Woche vor dem Shooting eingeschult.

Ich habe selbst zwei Jungs und kenne das Chaos, welches Jungs so verursachen können. Aber so viel gelacht, wie bei diesem Shooting habe ich glaube ich noch nie.

Eigentlich fühlte es sich gar nicht so chaotisch an – es fühlte sich sehr fröhlich, herzlich und natürlich auch lustig an – aber als ich die Bilder sichtete, beschlich mich der Gedanke, man könnte denken, bei unserem Babyshooting hatten wir am Ende einen starken Muskelkater – vor Lachen.

Aber vielleicht kam mir das nicht so vor, weil ich selbst 2 Jungs habe, die genau wie diese beiden Jungs, 6 Jahre auseinanderliegen.

Ich weiß noch genau, wie sehr mein Herz ein Luftsprung machte, als die Mama die Tür aufmachte und ich in einen Flur sah, der weder perfekt, noch aufgeräumt war.

Man sieht das Chaos nicht auf diesen Familienfotos, aber überall lag irgendetwas rum, die Mama hatte einfach im Babywahn keine Zeit mehr aufzuräumen – oder es ist, wie es ist. Das ist auch nicht wichtig. Diese Familienbilder sind der beste Beweis, dass auch im Chaos tolle Familienfotos entstehen können.

Ich liebe das Chaos von Familien. Es zeigt, wie wir wirklich sind. Nicht perfekt – aber herzlich und liebevoll.

Und das ist das Stichwort. Denn wer ist das schon? Perfekt! Wir Eltern wissen das. Die perfekte Mama ist die, die noch keine Kinder hat, heißt es. Und so wahr sind diese Worte 😉

Diese Familie war so herrlich unperfekt. Und so wurde bei jedem Malheur gelacht und gekichert, anstatt gemeckert und geschimpft.

Selbst der Jüngste war so herzergreifend lustig, dass es mir manchmal die Sprache verschlagen hat. So lebendig und lustig wie diese Familienbilder sind, so war das Babyshooting und so ist diese Familie.

Oft höre ich die Worte: Kinder fotografieren, das ist doch schwierig! Ich liebe Kinder und Babys fotografieren. Nichts möchte ich lieber tun.

Ich muss nichts weiter tun, als mich in die Kids hinein versetzen – Blödeleien machen und schauen was das Kind mag und genau das weitermachen. Siehe auch meinen Beitrag dazu, wie ich es schaffe die Kids zum Lachen zu bringen.

Das gilt auch für die Eltern. Jede Familie ist anders. Und jede Familie möchte ihre eigene Familiengeschichte auf ihren Familienfotos wiederfinden. Diese hier war, chaotisch, liebenswert und sehr sehr lustig.

Und ich muss sagen, soo viele Lieblingsbilder hatte ich noch nie. Ganz am Ende sind noch so schöne Aufnahmen entstanden. Mein Herz brennt immer noch für diese Familie.

Liebe Grüße

Jannette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*