Babyfotoshootings, Meine Top 5 Tipps
Schreibe einen Kommentar

Der richtige Zeitpunkt für Babyfotos?

Die ersten Wochen mit deinem Baby sind so magisch. Ein neuer Mensch wird geboren und plötzlich ist man eine Familie oder deine Familie ist gewachsen. So vieles ist neu und so wunderschön. Babyfotos halten diesen Moment für die Ewigkeit fest.

Du empfindest auf einmal eine ganz neue Art der Liebe, eine Liebe, von der du zuvor nichts gewusst, nicht mal geahnt hast.

So viel Liebe, wird so viele unserer Fehler einfach hinweg fegen. Denn zuviel davon gibt es nicht, das sehe ich immer wieder bei meinen Babyshootings. Babys und Kinder können wir damit überschütten.

Aber wann ist denn der passende Zeitpunkt für ein Babyshooting, um all diese Liebe, all die schönen und neuen Momente auf Babyfotos einzufangen?

Ich habe überlegt, wie beschreibe ich den richtigen Zeitpunkt? Also dachte ich, beschreibe ich ein wenig die Entwicklung im ersten Lebensjahr und wie dein Baby dich verzaubert.

Bevor es los geht, ein kleiner Hinweis: Der hervorgehobene Text und jedes Foto führen zu dem Fotoshooting des Babys auf dem Bild. Wenn du mehr Beispielfotos sehen möchtest, klick drauf und du siehst noch mehr Babyfotos zu diesem Alter im ersten Babyjahr.

Der Anfang

Dieses Baby war zum Shooting 2 Wochen alt. Wenn du Babyfotos möchtest, in der dein Baby ganz winzig und verknitscht ist, dann ist das der richtige Zeitpunkt. Dein Baby wird viel schlafen. Alle Familienmitglieder sind mega verknallt und jeder möchte mit dem Baby einfach nur kuscheln und es lieb haben.

Du bist in so einer Art Blase und die Welt da draußen ist ganz weit weg. In dieser Zeit ist ein Babyshooting bei mir vom 5. Tag – 14 . Tag möglich. Man nennt dies auch Neugeborenen Bilder.

Falls du dich gefragt hast, warum ich erst ab dem 5. Tag komme? Ich möchte der Mama und der neuen Familie paar Tage für sich geben. So können sich alle ein wenig kennen lernen und zu Hause ankommen.

Babyfotos. Neugeborenenbaby im Arm der Mama zu Hause. Es schläft und hat bläuliche Kleidung an.

Ab dem 14. Tag ist dein Baby mehr wach, agiler und viel interessierter an seiner Umgebung. Dein Baby bekommt mehr mit und sieht dich und die Geschwister – die vielleicht schon da sind – an. Immer noch wird wahnsinnig viel gekuschelt und geknutscht. Das ist so eine schöne Zeit.

Babyfotos zu Hause auf dem Sofa mit einem 1 Monate altem Babybruder und den beiden großen Geschwisterchen. Alles hauptsächlich in bläulichen Tönen gehalten, die Mädchen haben eine rosa und gelbe Hose an.

Wenn dein Baby 1 Monat alt ist, kann es langsam das Kinn heben und so sind Babyfotos möglich, auf denen dein Baby dich direkt anschaut und den Kopf drehen kann. Dein Baby hat nun schon etwas mehr zugenommen und ist jetzt ein kleiner Wonne-Proppen. Ich mag diese Zeit, du und dein Baby hattet nun schon ein bisschen Zeit euch kennen zu lernen und die anfänglichen Unsicherheiten hast du nun fest im Griff.

Babyfotos von oben fotografiert, liegt auf dem Rücken und schaut in die Kamera, die Eltern sind am Rand des Bettchens und schauen auf das Baby.

Mit 2-3 Monaten kann dein Baby schon die Brust anheben und mit 3 Monaten wird es seinen Kopf alleine in aufrechter Position halten können. Das macht einen Unterschied bei den Babyfotos. Da kann beim Fotoshooting schon mal solch ein Bild, wie dieses hier entstehen, auf dem völlig unerwartet euer Baby die Brust hebt und neugierig in die Kamera lunzt. Und die Eltern dabei vor Freude platzen. Unvergessliche Momente, auch für mich.

Babfoto mit Baby auf dem Bauch mit gestreckter Brust und hoch gehaltenem Kopf und absoult überraschten und freudestrahlenden Eltern, die erstaunt darüber sind, was ich Baby da gerade tut.

Jetzt im Alter von 4 – 5 Monaten sitzt dein Baby stabiler da, auch wenn es so noch nicht lange und auch nicht ohne Stütze sitzen sollte. Babyfotos im sitzen eröffnen uns viele neue Möglichkeiten.

Dein Baby beschäftigt sich in Bauchlage (und auch in Rückenlage) mit den vielen interessanten Dingen, die es so zu entdecken und zu ergreifen gibt. Die Hände zu benutzen macht deinem Baby sehr viel Freude.

Wir können beim Babyshooting so viele tolle Dinge machen. Schau selbst mal in dieses Shooting rein, dann weißt du was ich meine.

Baby sitzt auf dem Schoß vom Papa und ist absolut Happy und lacht ihn freudestrahlend und mit weit offenem Mund an. Mama sitzt an beide angekuschelt da und lächelt ihren Sohn an.

Halbzeit

Mit 6 – 8 Monaten kann dein Baby endlich ohne Stütze sitzen aber noch nicht weglaufen. Gut für mich 😉 ich muss nich nicht so viel rennen. 😉 Spaß, ich liebe es in Action zu sein. Aber wenn dein Baby krabbeln kann, nimmt das Babyshooting ganz andere Formen an. Eine wunderbare Zeit.

Aber im sitzen lässt sich vorerst auch ganz wunderbar die Welt entdecken und zu entdecken gibt es genug. Ob Blätter im Wald oder das Spiezeug von Mama und Papa. Alles wird untersucht. Tolle Spiele wie Hoppe Hoppe Reiter lassen sich nun viel schöner spielen … ach es gibt so vieles.

Mega cooler Blick direkt in die Kamera von Baby das gerade sitzen kann und noch nicht krabbeln. Im Herbstlaub im Park.

Jetzt mit 9 – 10 Monaten fängt dein Baby an zu krabbeln und das ergibt enorme Actionbilder (wie grad schon erwähnt). Wir sind die ganze Zeit in Bewegung und das macht eine Menge Spaß. Nach dem Shooting sind meist alle total K.O. 😉 inklusive mir.

So viel krabbeln und kitzeln und hüpfen. Einfach schön. Der Babyspeck verschwindet so langsam und irgendwie scheint es dir jetzt schon völlig surreal, dass dein Baby mal so winzig klein wie ganz oben war.

Baby krabbelt im Wohnzimmer auf mich zu. Schaut interessiert bis skeptisch (es sind 2 Bilder). hat Blümchenoberteil anund blaue Kurze Jeanshose. Es ist Sommer. Dielenboden.

Ein Jahr ist rum

Um das 1. Jahr drum herum kann dein Baby ohne Hilfe stehen und je nach Entwicklung auch schon ein paar Schritte mit deiner Hilfe laufen. Es steht und plumpst wieder auf seinen Po. Das sind so herzergriefende Momente. In diesem Fall helfen auch die großen Schwestern wo es nur geht und alles vor der Kamera kann passieren. Kuscheln, Kitzeln, auf Mamas Schoß wippen, krabbeln und die ersten Schritte gehen.

Eltern spaieren durch Park und halten ihr Baby an den Händen. Es kann gerade so laufen. Baby schaut mich an, Mama zum Baby, Papa zu Mama.

Jetzt ist dein Baby eigentlich kein Baby mehr. Alles will entdeckt werden und das natürlich mit den eigenen Beinen.

Ach, wenn du mich also fragst, wann ist die beste Zeit für Babyfotos?

Alle. All diese Zeiten haben einen einzigartigen Zauber. Entscheide du, welche Zeit du gern für die Ewigkeit festhalten möchtest.

Kleinkind steht im Frühling im Park in ihrem Jeanskleid da und inspiziert am Rock die bunten Bommeln. Dabei sieht man etwas mehr von ihren süßen Beinchen und den Schuhen. Die Kirschen blühen schon etwas.

Ich freu mich auf dich.

Liebe Grüße

Jannette

Jannette Kneisel

Baby- und Familienfotografin

mail@jannettekneisel.de

0177. 77 33 665

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*