Alle Artikel in: Fotoshooting Vorbereitung

Hier findest du Tipps um dein nächstes Shooting zu planen oder die Fotos aus deinem Shooting zu verarbeiten.

11 weitere Fotoshooting Locations für kreative Fotoshootings

Runde zwei von meinen Locations die ich Euch zeigen möchte. So viele schöne Orte gibt es in Berlin und so viele, die ich noch nicht kenne. Aber um es Euch bei der Wahl Eures Shooting-Ortes leichter zu machen, möchte ich die nächsten 11 Locations präsentieren. —— Das Südgelände Hier war ich schon zweimal und jedes Mal begeistert. Das Gelände ist grün, interessant und hat schöne Wege. Vorn am Eingang gibt es alte Industriehallen und alte Backsteingebäude und ein kleines gemütliches Café zum Verweilen. Eine gute Mischung von Industrieschick, und alten Bahnanlagen und der jungen Natur, die hier ein großes Gebiet zurückerobert hat. —— Schlosspark Charlottenburg Ein ganz besonderer Park, denn hier gibt es die Orangerie, die angelegten Grünflächen, Brunnen und einen kleinen See. Aber auch wilde Wiesen und Waldflächen prägen diesen Park und somit hat man sehr viel Abwechslung und eine Menge Möglichkeiten. Der Schlosspark Charlottenburg ist zu jeder Jahreszeit interessant. Egal ob Familienshooting oder Hochzeitsshooting, der Park ist und bleibt eine abwechslungsreiche und schöne Kulisse. —– Der Hinterhof Eurer Wohnung Warum nicht bei Euch im …

Meine 5 Druckerei-Empfehlungen für deine persönlich Karte

Danke sagen – Familie und Freunde einladen und Bekanntmachungen! Heute möchte ich Euch auf ganz besondere Druckerzeugnisse aufmerksam machen. Nachdem mir -wie schon so oft- eine Familie eine Baby-Willkommens-Karte nach einem Shooting geschickt hatte, musste ich einfach mal die Besten zusammentragen. Ich habe hier einen ganzen Stapel von Karten. Da geht einfach mein Herz auf. Und wenn ich dann noch meine Fotos auf einer professionell gestalteten Karte sehe, freue ich mich ganz besonders. Dass eine Karte, wenn sie schön gestaltet ist, einen bleibenden Eindruck hinterlässt war mir ja schon immer klar.  Aber so richtig bewusst wurde mir das erst vor kurzem, nachdem ich in meinem Briefkasten eine wirklich schöne Dankeskarte liegen sah. Sicher, als Fotografin ist es definitiv eine Bestätigung, wenn man die eigenen Fotos auf etwas Gedrucktem, wie zum Beispiel eine Karte oder in einem Magazin entdeckt. Und ganz ehrlich, in unserer Zeit sind Fotos auf Papier von ganz besonderem Wert. Wenn man bedenkt wieviel Fotos jeden Tag ins Internet gestellt werden. Da erscheint einem ein Gedrucktes in einem ganz anderen und ganz besonderem …

7 Tipps für noch bessere und kreative Handyfotos

Vor kurzem hatte einen Beitrag darüber geschrieben, wie du bessere Handyfotos machen kannst. Dabei vielen mir noch 7 weitere Tipps ein, die aber in die kreative Ecke gehören. Daher nun meine Tipps für kreativere Handyfotos:   Gegenlicht gekonnt einsetzen Wenn du Bilder mit Gegenlicht machen möchtest, dann draußen im Freien. Eine wunderschöne Gelegenheit ist die Abendphase wenn die Sonne untergeht, denn dann sind die Farben einfach wunderschön warm und diese Atmosphäre allein macht dein Foto schon perfekt. Versuche die Sonne am Rand deines Bildes zu positionieren. So fällt das Streulicht perfekt ins Objektiv. Wenn dein Handy Schwierigkeiten beim Scharfstellen hat, zieh die Kamera aus dem direkten Gegenlicht kurz heraus, stell scharf und dann ziehe die Kamera wieder zurück ins Gegenlicht und nun noch abdrücken. Dein Gegenlicht kann auch eine Lampe sein, die hinter deiner zu fotografierenden Person steht und somit nur begrenzt Licht auf darauf wirft. ———– Tiefenwirkung  – oder auch Tiefenschärfe Was heißt das eigentlich? Das ist bei Bildern und Fotografien die Illusion, nicht flach zu sein. Also mit anderen Worten, haben die Bilder …

6 Tipps wie du bessere Fotos mit deinem Handy machen kannst!

Wann hat man heutzutage mal eine richtige Kamera dabei, wenn man mit seinen Kids unterwegs ist? Ich! Hin und wieder. Aber selbst mir ist das zuweilen zu schwer und ich bin zu faul die große Kamera mitzuschleppen. Denn wenn ich sie dabei habe, hängt sie auch die ganze Zeit um die Schulter, ich könnte ja was verpassen. Und selbst bei mir landen Handyfotos im Jahres-Familienalbum. Weil es Momente gibt, die einfach unvergesslich bleiben sollen. Da ist mir die Qualität der Bilder dann auch egal. Und da wir unser Handy immer dabei haben und ein Handyfoto schnell gemacht ist, möchte ich euch heute ein paar tolle Tipps geben, wie du deine Handyfotos noch besser machen kannst.   Der Blickwinkel Unsere Kinder sind kleiner als wir. Aber wenn Eltern ihre Kids fotografieren, fotografieren sie aus ihrer Sicht. Nicht aus der Sicht der Kinder. Die Bildwirkung ist um einiges besser, wenn du dich auf die Höhe deiner Kids begibst und das Bild von dort aufnimmst. Hier links im Bild siehst du wie es von deinem Blickwinkel aussieht und …

15 Fotoshooting-Locations für kreative Familienshootings

Als erstes der Steinmetzhof – mein Studiohof (Foto oben) Hier liegt mein Fotostudio und einige kennen meinen schönen Hof schon. Im Frühling, Sommer und im Herbst einfach ein Traum. Jeder Mieter hat sich hier ein kleines Paradies vor der Tür geschaffen und hier und da – wenn es gerade nicht stört – darf ich die eine oder andere Sitzmöglichkeit, Ecke und urbanen Hintergrund für meine Fotos verwenden. Jeder kennt mich hier und wir sind ein kleines entspanntes Völkchen von Künstlern und Gewerbetreibenden. Und so entsteht auch immer etwas neues und es wird nie langweilig. ——- Der Märchenbrunnen im Friedrichshainpark Der Märchenbrunnen und sein Park sind eine sehr abwechslungsreiche Location mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten. Perfekt für lebendige Kinder und Eltern, die viel Abwechslung in den Bildern wünschen. Hinter dem Brunnen gibt es einige ruhigere Wiesenflächen, ein Wasserspielplatz, Baumstämme und ganz normale Spielplätze, sowie die Wege zum Berg hinauf und den Bach am Eis-Laden vorbei. Es gibt so viel zu entdecken und zu sehen. Hier kommt bei den Kids keine Langeweile auf. ——- Güterbahnhof Moabit Ein wirklicher …

Homestory, dokumentarische Aufnahmen und Lifestyle-Fotos? Was ist das eigentlich, ich löse auf!

Diese kleine Familie durfte ich im November besuchen, der Tag sah nicht so gut aus und ich dachte schon, es könnte schwierig mit dem Licht werden. Aber als ich dort ankam, traf ich drei wunderbar gelaunte Menschen an. Und schon ging alles wie von selbst. Die Sonne kam etwas hinter den Wolken hervor und die Kleine war ganz neugierig auf mich und schaute immer wieder in die Kamera. Ein Traum, wenn man das möchte. Aber was, wenn nicht? Was, wenn man Bilder machen möchte, bei denen die Eltern und das Baby sich miteinander beschäftigen? Keine -Schaut-Jetzt-Bitte-in-die-Kamera-Bilder. Sondern eine Homestory. Die Homestory In der letzten Zeit habe ich diesen Begriff öfter verwendet und möchte euch den Unterschied zu ein zwei weiteren Fotografie-Stilen darlegen. Diese Familie wünschte sich eine Homestory. Am Telefon sagte die Mutter zu mir, sie wünscht sich natürliche Bilder zu Hause mit Ihrem Freund und ihrer Tochter. Und auch Bilder auf denen die frisch gebackene Familie auch mal in die Kamera schaut. Was ist das nun für ein Shooting? Wenn wir in ein Online-Wörterbuch …