Alle Artikel in: Kinder- & Familienwelt

An alle Mamas da draußen mit 3, 4 oder mehr Kindern! Mein Respekt!

Kind Nummer 4, kein Problem für diese Mama. Mann habe ich davor Respekt. Und so entspannt. Aber was will man bei 3 Jungs auch machen? Da ist Aktion vorprogrammiert. Ich habe lange überlegt, was ich zu diesen Bildern schreibe und mir fällt einfach nichts ein. Ich bin voller Respekt für diese und alle Mamas da draußen. Eigentlich egal wie viele Kinder. Aber da ich selbst zwei Jungs habe, glaube ich ab dem dritten Kinde gebührt einem besonderer Respekt. Und so will ich das jetzt stehen lassen. Ganz liebe Grüße Jannette Merken

Der emotionale Wert von Familienbildern!

Auch ich versuche meine Familie einmal im Jahr vor die Kamera zu bringen. Denn so schnell verändert sich eine Familie. Eben war erst die Geburt meines großen Sohnes, dann auf einmal die Einschulung und nun ist er in der vierten Klasse. Uns liegt viel daran die Zeit festzuhalten, Momente einzufrieren die wir als schön empfinden und an die wir uns gern erinnern und eben solche Erinnerungen in eine konservierte Form zu bringen. Videos, Musik, die Kunst an sich hilft uns sehr dabei. Fotos gehören definitiv dazu. Es ist einfacher geworden Bilder von den alltäglichen Dingen, aber auch von den außergewöhnlichen Momenten die uns geschehen zu machen. Nicht wie meine Mutter, die sich 1980 eine Spiegelreflexkamera kaufte, die Grundkenntnisse erlernte und damit unsere Familienmomente festhielt die sie für wichtig erachtete um dann auch noch zwei Wochen auf die Papierabzüge warten zu müssen. Trotzdem sind professionelle Familienfotos nicht weniger wichtig geworden. Es gibt Mamas und Papas die Möglichkeit selbst mit auf den Bildern zu sein und diese Zeit der Familie festzuhalten. Zusammen auf einem Bild – mit …

4 Osterspiele und 5 Basteltipps aus meiner Kindheit!

Für mich ist Ostern ein Fest der Familie und des Zusammenkommens. Wir haben dieses Fest nie christlich gefeiert. Jedoch hatten wir genauso unsere Traditionen, Spiele und unseren Spaß und das ganz ohne große Geschenke. Es gab einfach unseren Spiel- und Sammelspaß. Und davon möchte ich heute erzählen und euch inspirieren. Die 4 Osterspiele aus meiner Kindheit Diese Spiele gab es in meiner Kindheit. Manches habe ich geliebt und mit manchem Stand ich auf Kriegsfuß. ———— Das Osterrätsel Als Kind war Ostern ab einem gewissen Zeitpunkt für mich der reinste Horror. Ich muss ungefähr 12 Jahre alt gewesen sein, als meine Oma Rätsel zu Ostern machte. Eine wunderbare Pädagogin und zeitlebens Leiterin einer Kita, wollte sie es wie immer kreativ und spannend gestalten. Sie machte kleine zweizeilige Rätsel, dessen Lösung das Versteck der begehrten Osterleckereien waren. Aber das ging voll in die Hose. Ich erriet nicht eines der so sorgsam vorbereiteten Rätsel, während meine kleine Schwester deutlich einfachere Rätsel bekommen hatte und ein Versteck nach dem anderen auflöste. Es war der reinste Horror für mich. Die Rätsel …

Outdoor Familienshooting am Märchenbrunnen – Location Tipp No. 3

Eines meiner Lieblingslocations für Familienshootings in Berlin ist der Volkspark Friedrichshain. Er hat soooo viele schöne und unterschiedliche Locations auf einem Fleckchen Erde. Von Spielplätzen nach Altersstufen, großen Grünflächen, dem Märchenbrunnen an sich und dem Berg mit schönen verschlungenen Wegen und Sitzbänken. An diesem Tag im Herbst wollten wir am Märchenbrunnen beginnen. Leider hatten wir das Pech, dass  genau eine Woche zuvor das Wasser abgelassen wurde und die Märchen-Figuren nun in großen Holzkisten -vor der Winterwitterung geschützt- verpackt wurden. Aber das machte überhaupt nichts. Die Bilder des Familienshootings habe ich so aufgenommen, dass man nur die Steine, nicht aber die Holzkisten, sieht. Danach sind wir zu den Rasenflächen direkt hinter dem Märchenbrunnen gegangen. Drort ist meist nicht so viel los. Wir haben die meisten Famnilienbilder im Stehen gemacht, da es am Morgen etwas geregnet hatte. Aber wie man sieht, geht auch das.          Ich habe immer eine kleine Sitzunterlage für die Familienfotos dabei, auf denen sich die Eltern und Kinder setzen können und die man leicht unter dem Po oder den Beinen verstecken kann. …

Wie schön es ist, Familien wachsen zu sehen und was passiert wenn wir eure Kinder einfach mal machen lassen! Location Tipp No. 2

Eine Familie, die ich besonders ins Herz geschlossen habe sind diese Drei. Kennengelernt habe ich Sie vor vielen Jahren, als Sie mich als Ihre Hochzeitsfotografin gebucht haben. Ich meine das war 2011. Wie bei diesem Shooting waren wir auch in einem recht ähnlichen Wald. Nur war dieser damals voller Mücken und es war sehr schwül. Bei diesem Familienshooting war es einfach nur heiß. Aber es hat mich sehr an damals erinnert. Der Wald, die Hitze. Nur diesmal mitten in Berlin-Köpenick am Müggelsee. Wenn man beim Müggelpark Friedrichshagen durch den Spreetunnel läuft, kommt man zu diesem ruhigen und wunderbaren Fleckchen Erde. Unter der Woche vormittags ist da einfach nichts los. Eine tolle Outdoor-Shooting-Location. Es ist alles da, was ich bei einem Familienshooting mag. Weite Wiesenflächen, etwas Strand, -egal bei welchem Wetter-Wasser auf Fotos ist immer schön. Und Baumstämme zum Verweilen und kuscheln. Im schattigen Wald gibt es tolle Möglichkeiten für actionreiche Bilder mit der ganzen Familie.                     Fotos (unten) wie dieses sind natürlich ein „Glücksfall“. Manchmal passiert es eben, dass eure Kinder keine Lust mehr …

Wenn Kinder langeweile haben – haben Eltern ein Problem!

Also was tun, wenn deine Kids zu dir kommen und sagen: Mama……mir ist langweilig!!! Und welche Mama, welcher Papa hatte diese Situation noch nicht? Irgendwann gingen mir die Ideen aus und ich fing vor Jahren an zu googlen. Und siehe da,m ich war nicht allein. Damit ihr euch die Arbeit nicht machen müsst, weil sich viele Mütter schon Gedanken gemacht haben, möchte ich heute meine Lieblingsübersichten -auf die ich gern zurück greife- mit euch teilen. Das Erste was ich damal gefunden hatte, ist diese schöne Liste hier: „Mir ist langweilig!“ – 101 Ideen gegen Langeweile für Babysitter und Eltern Darunter sind auch noch viele Tipps von Eltern in den Kommentaren zu finden. Somit sind es mehr als 101 Tipps. Diese Liste lässt sich auch wunderbar ausdrucken, zum immer wieder durchforsten und neu ausprobieren.   Ein paar wunderbare Tipps hat Patricia von www.moms-blogs.de zusammengetragen: 33 Ideen gegen Langeweile bei Kindern Eigentlich sind es viel mehr Tipps, aber lest selbst. Das Basteln der Langeweilesticks -so wie ich sie nenne- könnt ihr mit euren Kindern zusammen machen. Denn …

18 Jahre jung – Drillinge – so verschieden und sich doch so nah! Location Tipp No. 1

Als mich die Tante der Drei anrief und Ihre Nichten und Neffen unbedingt ein Fotoshooting zum 18. Geburtstag schenken wollte, hatte ich nicht gedacht dass ich 3 völlig unterschiedlich aussehende Menschen kennenlernen werde. Aber so war es. Drei Menschen die unterschiedlicher nicht hätten aussehen können, aber so eng verbunden und sich sehr nah waren. Das spürte man von Anfang an. Es war eine sehr schöne Erfahrung und ich wollte sofort auch solche Geschwister haben. Manchmal ist ein Shooting vorbei und ich fühle mich so positiv eingenommen von den Menschen, die ich fotografieren durfte. Ein sehr entspanntes Shooting am Rande Berlins. Im Stadtrandpark Neue Wiesen. Ein sehr schönes Fleckchen Erde hatten wir da gefunden. Es war alles da, was ein abwechslungsreiches Shooting brauchst: Natur, für Berlin typisches Grafiti, und einfach nur Treppen und Fläche und ein paar Sitzgelegenheiten.     Ich werde immer wieder gefragt, welche Orte und Parks ich für Shootings ideal finde. Das hier ist einer von Ihnen. Er ist in Berlin, wenig Leute, sehr übersichtlich aber abwechslungsreich, ohne weite Strecken laufen zu müssen. Aber …

Mit Jungs ist Action beim Familienshooting garantiert!

Ein neues Familienmitglied wird geboren und jeder möchte diesen wunderbaren Moment festhalten. In dieser Familie ist ein zweiter Junge geboren und die Mama wünschte sich Familienbilder mit dem neuen Brüderchen. Und bei Jungs gibt es immer Action beim Shooting. So auch hier. Der große Bruder tobte viel und Mama und Papa blieben ganz entspannt und freuten sich einfach. Ich fand das so wunderbar.  Und wie es meistens mit dem zweiten Nachwuchs ist, den interessiert das nicht die Bohne! Er Schläft einfach und lässt den Trubel um sich einfach geschehen. Und so geschah es von selbst, das die Eltern auf Ihren großen Sohn schauten und sich freuten und mit ihm tobten und kuschelten. So mag ich es am Liebsten. Die Eltern schauen auf Ihre Kinder und so entstehen diese wunderbaren innigen Momente des Familienlebens. Und die Kamera ist schnell vergessen. Das Liebe Grüße Jannette

Homestory, dokumentarische Aufnahmen und Lifestyle-Fotos? Was ist das eigentlich, ich löse auf!

Diese kleine Familie durfte ich im November besuchen, der Tag sah nicht so gut aus und ich dachte schon, es könnte schwierig mit dem Licht werden. Aber als ich dort ankam, traf ich drei wunderbar gelaunte Menschen an. Und schon ging alles wie von selbst. Die Sonne kam etwas hinter den Wolken hervor und die Kleine war ganz neugierig auf mich und schaute immer wieder in die Kamera. Ein Traum, wenn man das möchte. Aber was, wenn nicht? Was, wenn man Bilder machen möchte, bei denen die Eltern und das Baby sich miteinander beschäftigen? Keine -Schaut-Jetzt-Bitte-in-die-Kamera-Bilder. Sondern eine Homestory. Die Homestory In der letzten Zeit habe ich diesen Begriff öfter verwendet und möchte euch den Unterschied zu ein zwei weiteren Fotografie-Stilen darlegen. Diese Familie wünschte sich eine Homestory. Am Telefon sagte die Mutter zu mir, sie wünscht sich natürliche Bilder zu Hause mit Ihrem Freund und ihrer Tochter. Und auch Bilder auf denen die frisch gebackene Familie auch mal in die Kamera schaut. Was ist das nun für ein Shooting? Wenn wir in ein Online-Wörterbuch …

Was machen wir eigentlich am Wochenende Mama?

Das höre ich immer öfter von meinem 9-jährigen Sohn! Und dann soll man schnell eine Antwort parat haben, und am besten auch einen Plan! Wie viele Zeitschriften habe ich schon gekauft, wo so vieles drin steht, was man alles in und um Berlin machen kann. Und dann sitzt man da, 30 Minuten und länger…und die Zeit verrinnt und die Kids wollen einen Antwort! Versteht mich nicht falsch, ich liebe diese Zeitungen, aber meistens muss man diese Ausflüge rechtzeitig planen und dann doch wieder im Netz recherschieren, wann sind diese oder jene Aktivitäten möglich. Und du musst die Zeitung auch erstmal kaufen. Und dann verstaubt sie doch im Regal. Und da kommen wir zu meiner neusten Entdeckung im Zuge meiner Suche nach einer spannenden Wochenend-Aktivität mit meiner Familie. Eine tolle Website mit wundervollen Angeboten: www.kindaling.de Hier finden Eltern viele verschiedene Freitzeit-Aktivitäten, Kurse, Familien und Kinder-Urlaube, an jedem Tag der Woche. Von Betreuungsmöglichkeiten bis Kursen für junge Forscher. Von simplen Dingen wie Bowling bis zu Musik und Konzerten für Kinder, Spielplätzen, Buchhandlungen und Eltern-Kind-Cafés. Selbst Babysitter gibt …