Alle Artikel in: Kunst & Künstler

Von Anfang an nur Fotos im Kopf! – Wie war das eigentlich bei mir!

Auf meiner Website gibt es schon einen kleinen Einblick darin, wie ich Kinder- und Familienfotografin wurde, aber so richtig von Anfang an und mit allen Facetten habe ich das nie erzählt. Es wird also Zeit. Denn immer wieder kommen Fragen. Das erste Mal als ich eine Spiegelreflexkamera sah, war ich 5 Jahre alt. Das war 1986. Ich stand im Wohnzimmer und meine Mutter kam mit dieser Kamera gerade nach Hause. Brandneu, eine EXA 1b mit einem 50mm Objektiv. Ich wollte sie sofort haben und Bilder damit machen. Ich war Feuer und Flamme und es war um mich geschehen. Sie sagte aber: „Nein! Du lässt sie nur fallen!“ Wochenlang musste ich diesen Satz hören. Meine Mutter musste letzlich einsehen, dass ich nicht aufgeben würde und sie gab mir die Kamera in die Hand. Diesen Moment werde ich nie vergessen. Was für ein schweres Teil und dieser starre Blitz den sie dann auch noch anbaute und mir erkläre was der macht. Die Sonne schien mir auf den Rücken durch das Fenster und in der Küche brutzelte mein Vater das …

Lieblingsshooting mit einem unglaublichen Musiker

Mitch ist Musiker, durch und durch. Bei unserem Shooting tauchte ich in seine Welt ein. Saugte sein Gefühl für die Musik, für das Leben auf. Es war ein vollkommen anderes Universum. Melancholisch, dramatisch, dichterisch, und klug. Dieses Bild hier, liebe ich von allen am meisten.Ein Bild das alles hat. Das Gefühl großartiges zu leisten und sich doch ganz klein zu fühlen. In Melancholie zu schwelgen, obwohl man feiern könnte. Die großen Misserfolge auf den Thron zu stellen, statt die vielen kleinen Erfolge zu bemerken. All dies mag vielleicht nicht auf Mitch zutreffen, aber das sehe ich in diesem Bild. Die Sehnsucht, die Einsamkeit und die Hoffnung. Bilder sollten eine Geschichte haben, und für mich haben diese Bilder eben diese Geschichte und meine ganz eigene Wahrheit. Eine Wahrheit, die sich ganz schnell drehen kann…. Das Shooting ist ist schon Jahre her….aber es ist, als wäre es gestern. liebe Grüße Jannette Merken Merken

Den Sommer im Steinmetzhof feiern

Der Sommer ist immer voll gefüllt mit Arbeit. Das ist bei dir sicher auch so. Aber wer arbeitet, braucht auch mal ne Pause. Und darum gibt es mein Sommerfest: Es ist schon wieder so weit und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn auch du zu meinem Sommerfest kommst. Die nächste Zusammenkunft von Freunden, Kollegen, Nachbarn und allen, die bereits vor meiner Kamera gestanden haben und gern kommen möchten, steht fest. Jeder ist willkommen. Willkommen zu einem lockeren und fröhlichen -get together- bei mir vor dem Studio im Steinmetzhof. Wie schon im April diesen Jahres, wollen wir grillen, schwatzen und Spaß haben.   Am Samstag, den 29. Juli 2017 um 18 Uhr gehts los. Damit es für alle entspannt ist und großen Spaß macht, machen wir es wie immer. Du bringst deine eigenen Steaks oder Würstchen und alkoholischen Getränke mit. Gern auch Baguette oder kleine Salate. Und wir sorgen für einen heißen Grill, ein paar (auch alkoholische) Getränke, ein wenig Fleisch für den Grill, Soßen, sowie Geschirr und Besteck. Ein bisschen Giabatta-Brot wird auch da sein. Nach dem Essen …

Regierungsviertel Berlin – eine schöne Gegend

Man glaubt es nicht, aber unser Regierungsviertel ist eine tolle Fotolocation, die nicht nur viel und unterschiedlichen Raum bietet, sondern auch viel Grün und die Spree, im Kontrast zur schlichten Eleganz der Architektur. Ein Ort für abwechslungsreiche Bilder. Wirklich zu empfehlen. Ich war schon oft da, und entdecke immer wieder neue Perspektiven. aber Stadtkulisse, Beton und Wasser hat schon immer gut funktioniert, oder was sagt ihr? liebe Grüße Jannette   Merken Merken

Mein erster Radioauftritt bei RBB Radio Berlin 88,8

Letzten Freitag hatte ich die unglaubliche Möglichkeit über meine Arbeit als Kinder- und Familienfotografin zu sprechen. Im RBB Radio Berlin 88,8, spreche ich in der Sendung Coffee Break 3 Minuten über Hochzeiten und meine spezielle Familien-Chaos-Serie. Wer da rein hören möchte, kann das auf meiner Website unter Medien tun, oder hat hier die Möglichkeit dazu:   Und kurz nach der Austrahlung kam der nette Herr (auf dem Foto) mit dem Café Mobil vorbei und schenkte meinen Nachbarn und mir einen sehr leckeren Kaffee aus. Auf euer Feedback bin ich gespannt. Viel Spaß beim reinhören! liebe Grüße Jannette

Julia – eine Romanautorin bei der Arbeit

Als Julia für ihren neuen Roman „Ich und andere uncoole Dinge in New York “ neue Bilder von sich brauchte, landete sie bei mir. Sofort war klar, wir können diese Bilder, die Julia braucht, nicht in meinem Studio machen. Ich wollte wissen, wo sie ihre Bücher schreibt, wie sie arbeitet und ob wir das nicht an diesem Ort machen könnten. Künstler lichte ich am liebsten da ab, wo Ihre Kunst entsteht. Denn dort findet man all ihre Energie, ihre Leidenschaft, Ihre Freude und Tatkraft. Ich könnte jetzt noch vieles mehr dazu schreiben, aber ich glaube ihr versteht gut, was ich meine. Sie erzählte mir ihre Vorstellungen und Wünsche und ich bekam meine Ideen. Wir gingen in ein gemütliches Café im Prenzlauer Berg mit netten Leuten und absolut geduldigen Gästen. Es war ein tolles Shooting mit wunderbaren Fotos für Ihre Website und ihr neues Buch. Beim Shooting versank Julia einfach in ihre Arbeit, sie blätterte in ihren Büchern und Notizen und las und schrieb. Es war, als hätte sie mich vollkommen vergessen. Einfach herrlich.       …