Alle Artikel mit dem Schlagwort: Familienshooting

Familienshooting zu fünft am Märchenbrunnen

3 Kinder vor der Kamera – das ist Spaß, Herausforderung und ein Haufen Überraschungen auf die ich immer gefasst sein muss und auch bin. Ich liebe es drei Kinder vor der Kamera zu haben. Auch wenn man die Kinder nicht auf jedes Elternteil aufteilen kann. Dann muss der Papa eben stark sein für die Familienfotos 🙂 In diesem Fall war das Fotoshooting etwas ganz Besonderes für mich. Meine Cousine Janine ist die Mama dieser drei Kids und ich habe sie schon immer gern vor meiner Kamera haben wollen. Nun war es endlich soweit und die drei (fünf) sind wirklich knuffig und sehr herzlich. Gewohnt von den Fotografen vor mir, schauten sie immer in meine Kamera und ich musste sehr viel mehr Action als sonst betreiben, bis sie merkten, dass ein Familienshooting bei mir etwas anders verläuft als sie es kannten. Aber dann als sie verstanden haben, wie ich fotografiere, waren die beiden kleinen nicht mehr zu halten. Auch wenn es nicht immer perfekt aussieht, ich lasse fast immer zu Beginn eines Fotoshootings die ganze Familie …

Winter-Familienshooting mit Schneeballschlacht

Ich werde immer mal wieder gefragt, was eigentlich ist die beste Jahreszeit, was das ideale Wetter für ein Shooting ist. Natürlich denkt man vielleicht gleich an einen strahlend blauen Himmel und jede Menge warmen Sonnenschein. Rein technisch gesehen ist viel Licht ideal, zumindest was die Kameraeinstellungen betrifft. Als Fotografin ist mein Hauptinstrument das Licht. Und umso mehr Licht, desto einfacher lassen sich scharfe Fotos einfangen. Aber scharf ist nicht alles, wenn es um Emotionen geht. Wörtlich übersetzt bedeutet das Wort Fotografie: mit Licht malen/schreiben. Ist das nicht schön? Mehr dazu in einem meiner nächsten Beiträge. Es ist kein Zufall, dass nebeliges Laternenlicht ein unheimliches Gefühl erzeugt. Es ist die Mischung aus Licht und Dunkelheit die für die entsprechende Stimmung sorgt. Ok der Sommer war lang, sehr lang sogar und ich hab jede Menge toller Fotos in diesem Sommer schießen können. Aber auch das Herbstlicht mit all seinen Farben, ich liebe Herbstblätterbilder, bietet jede Menge Möglichkeiten für wunderschöne Motive. Und erst recht der Winter. Der Winter lässt Menschen zusammenrücken. Es wird kuschelig. Und es ist die …

Weihnachtliches Familienshooting für die Kartenmacherei

Eine gefühlte Ewigkeit ist dieses Shooting her. Schon Anfang Oktober haben diese tolle Familie und ich ein ganz bezauberndes Weihnachts-Shooting für die Kartenmacherei super entspannt über die Bühne gebracht. Es beflügelt mich heute noch, wenn ich an diesen Samstag-Vormittag denke. 22 Grad warm und es war überhaupt nicht an Weihnachten zu denken. Aber wir haben die Tisch- und Wanddeko aufgebracht den Schwibbogen aufgestellt. Es war eine völlig andere Welt. Dazu machte der Papa Weihnachtsmusik an und alle waren bei Tee und Keksen ganz selig. Dann fotografierte ich die Familie und die Kinder und nach und nach kamen immer mehr von den wunderschönen Karten und weihnachtlichen Druckartikel der Kartenmacherei ins Bild. Hier und da zogen sich die Kinder in ihre Zimmer zurück und wir machten Fotos nur mit den Eltern oder der Weihanchtskarten der Kartenmacherei. Dann packte eines der Kinder wieder die Neugierde und sie kamen wieder ans Set um weitere Aufnahmen mitzumachen. Es wurden Bilder angeschaut, Karten geschrieben und es wurde viel gelacht. Alles fügte sich einfach und alle waren sehr gut drauf. Es war …

Herbst-Winterliches Familienshooting im kuscheligen zu Hause

Umso ungemütlicher es draußen, vor dem Fenster wird, desto gemütlicher wird es Zuhause. Was gibt es schöneres, als nach einem ausgiebigen, Blätter-herum-wirbelnden-Herbstspaziergang, mit reichlich Nebel, Nass und Kastanien, Zuhause einen süßen, warmen Kakao mit Sahne zu trinken und dazu am Besten noch ein Stück Apfelstreuselkuchen mit Wahlnüssen mit der Familie zu essen. Es gibt wenig, was ich zu dieser Jahreszeit lieber mache. Außer vielleicht mit meinem Liebsten zu kuscheln. Heute bleibe ich einfach mal Zuhause und lese endlich das Buch, das ich schon lange mal lesen wollte. Ich finde darauf kommt es an. Denn, was bringt einem alles Geld der Welt, wenn man sich so ein Tag nicht mehr leisten kann. Einfach zu sagen, sorry, aber heute setzte ich keinen Fuß vor die Tür, schalte mein Handy aus, ziehe den Stecker vom Computer und lese einfach den ganzen Tag bis es dunkel wird. Das ist meiner Meinung nach der einzig wahre Luxus. Ohne Krankenschein oder anderer fadenscheinger Rechtfertigungen. Lediglich eine kleine Entscheidung und es dann einfach zu tun. Allein der Gedanke bereitet mir schon jede …

Herbst-Familienfotos im Natur-Park Südgelände

In Schöneberg findet man den ziemlich großen Natur-Park Südgelände, der sich auf einem ehemaligen Bahngelände befindet und sich über eine Fläche von über 18 Hektar erstreckt. Nur um sich seine Größe besser vorstellen zu können. 1 Hektar sind 100 Quadrat Meter. Das Gelände präsentiert sich einem irgendwie als eine Mischung aus Eisenbahnanlagen, Naturschutz und Kunstobjektesammlung. Eine Freiluftausstellung und eine erfahrbare Zeitgeschichte auf einem sehr weiten Gebiet zusammengefasst. Diese Dimensionen haben mich wirklich sehr beeindruckt. Obwohl über die Anlage mittlerweile jede Menge Gräser und Bäume gewachsen sind, lassen sich noch sehr viele Relikte aus vergangenen Tagen entdecken. Was ideal für aufgeweckte Kindern ist. Denn Kinder entdecken hier haufenweise abenteuerliche Plätze und können zwischen den verrosteten Gleisbettanlagen ungestört ihre aufregenden Spiele erfinden. Die kreativen Elemente des Parks sind mitunter sehr amüsant. Alles in allem konnten wir sehr viele, lustige und nostalgischer Dinge entdecken. Die Kinder hatten ihren Spaß und ich sehr viele Inspirationen für gelungene Motive. Das tolle an dieser Parkanlage ist, dass man wirklich viele Überraschungen erleben kann, wenn man auch die Ecken und Winkel auskundschaftet. …

Mama-Kind-Fotos im Berliner Volkspark Schöneberg-Wilmersdorf

Ein unterschätztes Paradies mitten in der Stadt . Erst heute war ich mit einer Familie wieder im Park am Rathaus Schöneberg. Jetzt im Herbst ist dieser Park so unfassbar schön. Die Sonne, wie sie durch die Blätter glitzert und den eigenen Körper noch wärmt. Einfach schön. Aber hier sind jetzt Fotos von einem Mama-Kind-Shooting von vor ein paar Wochen, wo wir noch unseren fantastischen Sommer 2018 in Berlin genießen konnten.      Der Park heißt eigentlich Rudolph-Wilde-Park in Schöneberg. Wer die Location nicht kennt, dem kann ich sie wirklich empfehlen. Man hat dort alles was man für ein relaxtes Shooting braucht. Jede Menge Grün, einen wunderbaren Hirschbrunnen, auf dessen Mäuerchen man super schöne Fotos schießen kann. Und der auch eine beliebte Location für frisch verheiratete ist. Der Grund hierfür ist das nahe gelegene Standesamt, im Rathaus Schöneberg gleich neben dem Park. Man findet dort jede Menge Motive und tolle Hintergründe. Was mir persönlich ganz besonders gefällt ist, wenn ich bei Gegenlicht am Hirschbrunnen Fotos schieße und sich dabei die Sonnenstrahlen im Wasser brechen. Das erzeugt …

Deine ganz eigene Location, die niemand sonst hat!

Ein Shooting im Hinterhof der Familie ist für mich als Fotografin der absolute Traum. Wenn ich zu einer Familie komme und die hat so einen wunderschönen Garten oder Hof dann ist das wie ein Sechser im Lotto. Da kann ich meine Kamera gleich auspacken und es ist einfach nur Spaß dabei. Dabei kommen immer super schöne Fotos raus. Jeder ist  Ungezwungen und locker und ich muss nie viel erklären. Und so wird die Arbeit wirklich zu einem angenehmen Spiel. Das super tolle an so einer Lokation ist, das sich die Familie zuhause fühlt und sich keiner erst aufwärmen muss. Ich kann sofort loslegen und alles aufgreifen was mir vor die Linse kommt. Kinder haben alles was sie zum Spielen brauchen und die Eltern fühlen sich in ihrer Umgebung auch am wohlsten. Und man brauch sich keine Gedanken darüber machen das etwas kommt, das stören könnte. Ich liebe Shootings in einer privaten Lokation.              Liebe Grüße Jannette Foto Homestory mit Baby

Familienshooting zu Sechst zu Hause

An alle Mamas da draußen mit 3, 4 oder noch mehr Kindern! Meinen Respekt habt ihr ganz sicher! Kind Nummer 4, kein Problem für diese Mama. Mann! Ich muss ganz ehrlich sagen ich mag es mit unseren zwei Kindern und meinem Mann zu sein. Genauso ist es richtig für mich. Und genau das ist das Richtige für diese Mama hier. Nichts anderes kann sie sich vorstellen. Und so entspannt. Aber was will man bei 3 Jungs auch machen? Da ist Aktion vorprogrammiert. Ich habe lange überlegt, was ich zu diesen Bildern schreibe und mir fällt einfach nichts ein. Ich bin voller Respekt für diese und alle Mamas da draußen. Eigentlich egal wie viele Kinder. Aber da ich selbst zwei Jungs habe, glaube ich ab dem dritten Kinde gebührt einem besonderer Respekt. Und so will ich das jetzt stehen lassen. Zwei kann ja jeder 😉 Ganz liebe Grüße Jannette Lieblingsbilder im April – Foto Homestory mit Baby Merken

Nicht jeder Fotograf kann alles fotografieren! Oder doch?

Du bist doch Fotografin, dann kannst du doch auch Häuser schön fotografieren, oder? Fragen dieser Art höre ich öfter. Aber nur weil wir professionelle Kinder- und Familienfotografen sind, ist es nicht so, dass wir auch alles andere perfekt fotografieren können. Vor Jahren bin ich mit einem guten Freund aus der Schweiz durch die Straßen von Berlin gezogen. Er hat ein hervorragendes Auge für Landschaften und Architektur und macht atemberaubend schöne Landschaftsaufnahmen. Ich habe fotografisch gesehen nichts für Gebäude und Landschaft ohne Menschen übrig. Er schon. Ich stehe also mit ihm mitten im Holocaust-Denkmal und schaue in den Himmel und er sagt: „Siehst du diese Dreiecke da in den Ecken?“ Und ich schaue nach oben und sehe sie einfach nicht. Er macht das Bild und da sind sie, die Dreiecken und ich verstehe wie er denkt und was er sieht bevor das Bild im Kasten ist. So ist das bei mir auch, aber eben bezogen auf Menschen. Nicht auf die bloße Landschaft und die Natur ohne Menschen. Ganz zu Beginn meiner Selbstständigkeit habe ich alles fotografiert, …

Der emotionale Wert von Familienbildern!

Auch ich versuche meine Familie einmal im Jahr vor die Kamera zu bringen. Denn so schnell verändert sich eine Familie. Eben war erst die Geburt meines großen Sohnes, dann auf einmal die Einschulung und nun ist er in der vierten Klasse. Uns liegt viel daran die Zeit festzuhalten, Momente einzufrieren die wir als schön empfinden und an die wir uns gern erinnern und eben solche Erinnerungen in eine konservierte Form zu bringen. Videos, Musik, die Kunst an sich hilft uns sehr dabei. Fotos gehören definitiv dazu. Es ist einfacher geworden Bilder von den alltäglichen Dingen, aber auch von den außergewöhnlichen Momenten die uns geschehen zu machen. Nicht wie meine Mutter, die sich 1980 eine Spiegelreflexkamera kaufte, die Grundkenntnisse erlernte und damit unsere Familienmomente festhielt die sie für wichtig erachtete um dann auch noch zwei Wochen auf die Papierabzüge warten zu müssen. Trotzdem sind professionelle Familienfotos nicht weniger wichtig geworden. Es gibt Mamas und Papas die Möglichkeit selbst mit auf den Bildern zu sein und diese Zeit der Familie festzuhalten. Zusammen auf einem Bild – mit …